direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Auswertung der Vorlesungsumfrage: Network Protocols and Architectures (WS 2010/11)

Allgemeine Fragen (Studienrichtung)

Results: Subject / Studienrichtung
Lupe

(Haupt-) Studienrichtung:

  • Elektrotechnik (Electrical Engineering)
  • Informatik (Computer Science)
  • Technische Informatik (Computer Engineering)
  • Andere (other)
  • keine Antwort (no answer)

Zu den folgenden Fragen lauten die möglichen Antworten in der Regel:

  • stimmt genau (I totally agree)
  • stimmt ziemlich (I quite agree)
  • stimmt wenig (I agree a bit)
  • stimmt nicht (I disagree)

oder

  • fast immer (nearly always)
  • oft (often)
  • manchmal (sometimes)
  • sehr selten (seldom)

Fragen zur Übung

Results: Tutorials / Übungen
Lupe
  • Wird in den Übungen die aktive Teilnahme der Studierenden gefördert?
  • Werden die Studierenden in den Übungen dazu angeregt, eigene Überlegungen und Interessen einzubringen?
  • Werden die Studierenden in den Übungen zum Mit-Denken motiviert?
  • Lernt man bei der Bearbeitung der Aufgaben neue Inhalte oder neue Techniken kennen?
  • Werden die Studierenden dazu angeregt, in den Übungen eigene Lösungen zu den Aufgaben/Problemen vorzustellen?

Anwesenheit in der Übung

Results: Attendance (Tutorial) / Anwesenheit (Übungen)
Lupe

Wie häufig im Laufte des Semesters waren Sie in der Übung anwesend?

  • (fast) immer
  • 4–5 mal
  • 2–3 mal
  • 0–1 mal

Fragen zur gesamten Lehrveranstaltung (LV)

Forschungsbezug

Results: Relevance for research / Forschungsbezug
Lupe
  • In der LV wird man auf aktuelle Forschungsergebnisse hingewiesen.
  • Die Inhalte der LV sind für de nForschungsstand in dem behandelten Gebiet aktuell.
  • In der LV wird sich auf Beispiele aus der aktuellen Forschung bezogen.
  • Die LV motiviert mich dazu, in der Forschung zum behandelten Gebiet mitzuarbeiten (z.B. Diplomarbeit)

Praxis-/Berufsbezug

Results: Practical relevance / Praxis-/Berufsbezug
Lupe
  • Es ist nachvollziehbar, wovür die Inhalte der LV in der Berufspraxis relevant sind.
  • In der LV lernt man Beispiele aus der Berufspraxis kennen.
  • Ich kann die Inhalte der LV in meinem späteren Berufsleben gut verwenden.
  • Die LV motiviert mich dazu, im späteren Beruf auf dem behandelten Gebiet zu arbeiten.

Schwerpunktbezug

Results: Relevance for study focus / Schwerpunktbezug
Lupe
  • Ich bekomme einen guten Überblick über die Inhalte des Studienschwerpunktes.
  • Die LV regt dazu an, das Wissen über die Inhalte in weiteren Lehrveranstaltungen des Studiengebietes zu vertiefen.
  • Die LV motiviert dazu, das Studiengebiet als Studienschwerpunkt zu wählen.
  • Durch die LV wird man gut auf den Studienschwerpunkt vorbereitet.

Fragen zur Vorlesung

Anwesenheit in der Vorlesung

Results: Attendance (lecture) / Anwesenheit (Vorlesung)
Lupe

Wie häufig waren Sie im Laufe des Semesters in der Vorlesung anwesend?

  • (fast) immer
  • 4–5 mal
  • 2–3 mal
  • 0–1 mal

Verständlichkeit

Results: Comprehensability / Verständlichkeit
Lupe
  • Ich kann ohne Mühe den Inhalten der Vorlesung folgen und verstehe sie gut.
  • Ist der Aufbau des Vortrages in der Vorlesung ganz klar gegliedert?
  • Werden in der Vorlesung benutzte Abkürzungen oder Zeichen gut verständlich erläutert?
  • Der Stoffumfang der Vorlesung ist leicht zu bewältigen.

Vorlesungsstil

Results: Talk style / Vorlesungsstil
Lupe
  • Hält der Dozent in der Vorlesung Blickkontakt mit den Studierenden?
  • Hat der Dozent einen Vortragsstil, der die Studierenden motiviert?
  • Werden Inhalte der Vorlesung durch konkrete Beispiele veranschaulicht?
  • Meinen Sie, der Dozent bemüht sich darum, eine gute Vorlesung zu halten?

Medieneinsatz

Results: Media use / Medieneinsatz
Lupe
  • Die Vorlesung wird durch Medien (Tafelbild, Folien, Beamer, Modelle, …) sinnvoll unterstützt.
  • Der gezielte Medieneinsatz hilft mir, der Vorlesung zu folgen.
  • In der Vorlesung sind die Tafelbilder / Folien gut lesbar.
  • In der Vorlesung sind die Tafelbilder / Folien verständlich.
  • Die "richtigen" Medien werden in der Vorlesung zum "richtigen" Zeitpunkt eingesetzt.

Verschiedenes

Results: Misc / Verschiedenes
Lupe
  • Die Überfülle des Stoffes führt dazu, dass man der Vorlesung nicht mehr folgen kann.
  • Die Vorlesung ist anstrengend.
  • Die Vorlesung ist langweilig.

Allgemeine Aussagen zur Motivation

Results: General statements / allgemeine Aussagen
Lupe
  • Ich lerne in dieser Lehrveranstaltung viel Nützliches.
  • Die Inhalte der Lehrveranstaltung sind für mich sehr interssant.
  • Die Lehrveranstaltung motiviert mich dazu, mich auch weiterhin mit dem Stoff zu beschäftigen.
  • Wie veränderte sich Ihre Motivation für die Inhalte dieser Lehrveranstaltung im Laufe des Semesters? (mögliche Antworten: stieg stark an – stieg an – fiel ab – fiel stark ab)

Weitere Fragen zur Lehrveranstaltung

Results: General opinion / Allgemeine Beurteilung
Lupe

Insgesamt gesehen: Wie beurteilen Sie die Lehrveranstaltung?

  • sehr gut
  • eher gut
  • mittel
  • eher schlecht
  • ganz schlecht
Results: Difficulty / Schwierigkeit
Lupe

Wenn Sie an die Schwierigkeit des Stoffes in Ihrem bisherigen Elektrotechnik- bzw. Informatik-Studium denken: Wie schwierig ist der Stoff dieser Lehrveranstaltung dann im Vergleich zum Stoff Ihrer bisherigen Lehrveranstaltungen?

  • sehr schwierig
  • eher schwierig
  • mittel
  • eher leicht
  • sehr leicht
Results: Preparation and rework / Vor- & Nachbereitung
Lupe

Wie viel Zeit pro Woche brauchten Sie für diese Lehrveranstaltung zur Vor- und Nachbereitungszeit und für Aufgaben außerhalb der Vorlesungs- & Übungszeit?

Results: Grading / Benotung
Lupe

Was vermuten Sie: Wie werden Sie am Semesterende in dieser Lehrveranstaltung benotet?

  • sehr gut
  • eher gut
  • mittel
  • eher schlecht
  • ganz schlecht

Kommentare

  • Since not too many students in our class. If we change to a smaller classroom. I think that would be better.
  • Thanks for the lectures!
    • Sometimes the PPT of the course has nothing to do with the homework. And we feel they come from two totally different courses.
    • The English of the teacher is really not very good.

    • Viele Fragen dieser Evaluation sind jetzt nicht beantwortbar, weil sie zukünftiges Wissen voraussetzen (Forschung, Verhältnis zu zukünftigen VL)
    • Bisherige Kritik an der LV wurde mit teils widersprüchlichen Begründungen ignoriert.
    • Die Foliensätze sind unstrukturiert, z.B. NAT kommt mehrfach nur teilweise vor.
    • Erklärungen in den Folien sind mangelhaft f.d. Bewältigung d. Übungsbetriebes.

  • Beispiele an der Tafel von Fr. Feldmann auch von Dr. Schmid aufgreifen.
  • Gute Vorlesung, weiter so.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Under Construction

This page/section is
still under construc-
tion. Please try again
later.